home www.jingpeng.de
- Eine Bildergalerie von Olaf Gröpler -
Simingyi
Jitong-Linie
China
Nordkorea
Normalspur
Schmalspur
Metro
Straßenbahn
Obusse
Polen
Deutschland
 
Was ist neu?
Links
Dies & Das
 
Am 2. Februar 2003 befuhr ein gecharterter Personenzug die Strecke zwischen Nampo (ca. 50 km südwestlich von Pyongyang) und Cholgwang. Diese verläuft u. a. auf dem Damm des Westmeerschleusensystems, welches die Aufgabe hat, die Mündung des Taedong vom offenen Meer zu trennen, um bei Flut ein Eindringen von Salzwasser in diesen zu verhindern, da sein (Süß-)Wasser zur Bewässerung der Reisfelder verwendet wird.
Aus nicht näher genannten Gründen (vielleicht wäre sonst die nationale Sicherheit gefährdet gewesen) war ein Zustieg in den Zug erst kurz vor dem genannten Damm vorgesehen. Dort trafen wir auf eine schicke Mikado mit der vermeintlichen Nummer 6088. Um die Zahl der Photostandpunkte zu erhöhen, bestiegen wir den Zug zunächst doch noch nicht, sondern verfolgten ihn erst einmal mit dem Bus.
Bevor es allerdings richtig losging, wurden am Abfahrtsort einige Meter Film belichtet. Neben dem Zug und seinem Begleitpersonal konnte auch eine Fahrradfahrerin vor der (ähnlich wie in China) seitlich abschlammenden Lok festgehalten werden.
Erstes Dampflokbild Zug und Mannschaft Fahrrad

^


Der Zug kurz vor der Abfahrt Der Zug aus einer etwas anderen Perspektive Wachposten

^


Unsere Lok - bezeichnet als 6088 Führerhaus LIAZ

^


Eines der Denkmäler am Anfang des Westmeerschleusensystems Große Lok zwischen kleinen Denkmälern Voller Ehrfurcht passiert der Zug die Denkmäler

^


Die Photographen auf dem Eise und der Zug auf dem Damm Der Damm scheint endlos lang zu sein Aufgeschichtetes Eis auf der Flussseite des Dammes

^


Schollen Zug auf Damm Ein Eislochangler

^


Rückschuß auf den Zug Blick über die Fahrrinne Ein zweiter Blick über die Fahrrinne

^


Der Zug nähert sich der Schleusenanlage Die Kaimauer des Oberbeckens der südlichen Schleuse Einer der Kontrolltürme für das Schleusensystem

^


Auf dem Hügel steht eines der unzähligen Denkmäler dieses Landes Patrouillenboot, zweiter Kontrollturm und Zug über Schleusenbecken Der Bahnhof von Songwan liegt unmittelbar am Meer

^


Antennen über den Dächern von Songwan Hinter dem Bahnhof von Songwan fährt der Zug am Grenzzaun entlang Bahndamm als Fußweg

^


Gefrorener Fluß Dorfjugend Atompilz

^


Telegraphendrähte 6083 oder 6088? Fake

^


Nach der Ankunft in Cholgwang Bahnhofsschild in Cholgwang Normal- und Schmalspurlok

^


Blick ins Bw fehlende Achslager Personal

^


2 Führer Wagenübergang ohne Übergangsblech Achslagerdeckel

^


Wasserträger kahler Hügel Einfahrsignal

^


Rangierer auf der Lok Der Zug steht zur Rückfahrt bereit Wasserträger

^


Halt für Reisezug Einheimische Halt im Bf. Songwan

^


Umsetzen in Songwan auf dem Dache 2 Blickwinkel

^


Eisenbahner in Songwan Gleisquerung letztes Bild

^


Die Änderung bestand darin, daß wir doch noch das Bw Cholgwang besuchen durften; na ja teilweise zumindest: die Lokschuppen blieben verschlossen, der Hinterhof mit seinen streng geheimen Loks verbotenes Gebiet. Als dann auch noch der Schmalspurzug ein zweites Mal auftauchte, konnte man es aber verschmerzen, daß der geplante Güterzug an diesem Tage ausfallen mußte, da die dafür vorgesehene JF6 6083 einen Defekt hatte und die 6088 nicht mehr verfügbar war.
vor dem Lokschuppen 2 Loks geheime Loks

^


Mikado Mikado Mikado

^

letzte Änderung am 18.01.2004 © für alle Bilder bei Olaf Gröpler (E-Mail:  og@jingpeng.de)